KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Ausstellung

IM SCHAUFENSTER

Sara Hoffmann, Ohne Sorge, 2020, 23 min 22 sec, Deutschland. Courtesy of the artist.

Sara Hoffmann

*1985, lebt und arbeitet in Berlin

Ohne Sorge/Without Worries, Germany 2020, 23:22 min

http://www.sara-hoffmann.de

Jedes Jahr im Oktober werden exotische Kübelpflanzen der Parkanlagen von Schloss Sanssouci in Potsdam zur Überwinterung in die Orangerie gebracht, um sie vor Wind und Kälte zu schützen. Diese Einlagerung verdeutlicht die Kommodifizierung von Lebewesen und die damit einhergehende koloniale Praxis, Pflanzen zu migrieren. Die Ausblendung des Menschen als Ursache der abrupten Bewegungen im Filmbild vermenschlicht die Pflanzen. Während sie durch die historische Kulisse zu schweben scheinen, werden weitere Spuren deutscher Kolonialgeschichte sichtbar, wie sie beispielsweise durch den Arbeitskreis „Postcolonial Potsdam“ seit 2014 aufgearbeitet werden.

kuratiert von Robert Seidel im Rahmen von Phantom Horizons

Das fortlaufende Filmprogramm Phantom Horizons präsentiert Arbeiten, die sowohl im Digitalen als auch im Analogen das Paradigma der Zentralperspektive hinterfragen und nach einer neuen Art der „Bedeutungsperspektive“ suchen. Letztere war eine Entwicklung der altertümlichen und mittelalterlichen Malerei, welche die Größe von Figuren anhand ihrer hierarchischen Bedeutung festlegte. In der Weiterführung dieses Ansatzes mittels dekonstruktivistischer Ideen und den Möglichkeiten heutiger Filmerzeugung eröffnen die gezeigten Werke facettenreiche, bisher ungesehene Horizonte.

Robert Seidel *1977, lebt und arbeitet in Berlin | www.robertseidel.com

AUSSTELLUNG
25.05. – 10.06.2021
Schaufenster an der
Kottbusser Str. 10
Täglich 16 – 2 Uhr
Eintritt frei