KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler*innen

Melanie Jame Wolf

Australien

Parade : Parade, 2019. 2 Kanal HD Video, 3 min 45 sek. Videostill : Melanie Jame Wolf / Ashton Green

Melanie Jame Wolf ist eine australische Künstlerin, die mit Performance, Text, Video und Installation in Projekten für Theater-, Galerie- und virtuellen Räumen arbeitet. Sie beschäftigt sich mit der Poetik und Problematik von Geistern, Klassenunterschiede, Sinnlichkeit, Gender, Narratologie und dem Körper als politisches Rätsel. Sie verfolgt ein Interesse an der Analyse der Performance-als-Arbeit-Idee in künstlerischen wie populären Unterhaltungs- und Alltagskontexten. In ihrer Arbeit entwickelt sie häufig Taxonomien von Aufführungstechniken, z.B. bedient sie sich der Nachahmung, des Melodrams oder des Stand Ups. Sie tut dies, um Performance als eine potenzielle Überlebenstechnologie und als Motor für die Fluidität des Subjekts aus einer queer-feministischen Perspektive zu verstehen und aufzuzeigen. Mit einem Hintergrund in Theater und Tanz nähert sie sich ihrer Arbeit mit Video und Installation als eine Erweiterung ihrer choreografischen Praxis. Ihre Arbeit versucht, ein Kontinuum des Erhabenen und Lächerlichen darzustellen. In Anlehnung an hyper-stilisierte Pop-Ästhetiken setzt sie auf Humor als Strategie für kritische Möglichkeiten und arbeitet mit den unterschwelligen und überraschenden Momenten von Sprache.

AUFENTHALT
01.07.2020 – 15.06.2021