KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Peter Flemming

Kanada-Québec

Manual, 2001-2006, System zum kontinuierlichen Erstellen und Zerstören, Foto: Isaac Appelbaum

In meinen Arbeiten versuche ich, Systeme zu schaffen, die ich nicht vollständig verstehe – mit der Intention, sie zu verstehen. Technologische Systeme zur Interpretation und Gestaltung der Wunschtextur des Alltagslebens. Ein Mittel, um die Welt rational zu orchestrieren. Gibt es denn nicht das Bedürfnis, Systeme zu bauen, die auf irrationale Weise de-orchestrieren?

Peter Flemming ist ein international arbeitender Vollzeitkünstler, Teilzeitprofessor und bisweilen Kurator in Montréal. Seine Forschungsinteressen umfassen ad hoc-Architektur, intuitive Physik, informelles Ingenieurswesen, Neuromimen, Solarenergie, Abfall sammeln und Saunen. Flemmings Arbeit berücksichtigt natürliche und technologische Ökologien im Rahmen standortspezifischer Projekte, die intuitiv und experimentell gelöst werden.