KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Liu Yunyi

Taiwan

Meine Arbeiten beschäftigen sich ferner mit der Beziehung zwischen und der Überlappung von Raum und Zeit, Erinnerung, Unterbewusstsein und Geschichte. Sie visualisieren die Transformation und Evolution von Raum, wie auch den Einfluss und die Interaktion mit Menschen mittels verschiedener Medien. Eines der Projekte, an dem ich seit etwa zehn Jahren arbeite, ist die Serie mit dem Titel „The Vanishing Portraits“. Dafür habe ich moderne Ruinen aus verschiedenen historischen und kulturellen Kontexten, die ihre ursprüngliche Funktion bereits verloren haben und im Begriff sind, vergessen zu werden, fotografiert und zu historischen und erinnernden Überbringern und Monumenten transformiert.

Das aktuelle Projekt „Landscaping from History“ ist eine Serie aus Fotografien, die ich auf Kinmen, eine der vor Taiwan liegenden Inseln, aufgenommen habe, auf denen Kriegslandschaften und militärische Ruinen abgebildet sind. Während der langen Phase des anhaltend geltenden Kriegsrechts und der damit verbundenen militärischen Nutzung, hat sich die natürliche Landschaft der Insel sukzessive verändert. So bildet sie die Schatten der Geschichte ab, die Spuren des Krieges und Szenen des Schmerzes.