KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Soda_Jerk

Australien

Das seit 2002 bestehende Künstlerduo Soda_Jerk arbeitet ausschließlich mit Ausschnitten aus Bild- und Tondokumenten, die zu neuen Erzählungen zusammenfügt werden. Indem sie aufgezeichnete Kulturartefakte zerstückeln und wieder zusammenfügen, erschaffen die beiden Künstler Gegenmythologien der Gegenwart. Die Technik des Samplings bietet ihnen dabei die Möglichkeit, getrennte Raumzeiten miteinander verschmelzen zu lassen und so die allen Aufnahmemedien inhärente Fiktion sichtbar werden zu lassen. Im Künstlerhaus Bethanien werden sie unter anderem die Arbeit Astro Black. Eine Geschichte des Hip-Hop fertigstellen, eine Vier-Kanal-Videoinstallation, die sich mit der Kulturtheorie des Afrofuturismus beschäftigt. Indem sie fiktive Quellen und historische Fakten vermengen, entwickeln sie eine radikale Historiografie, die sich teils als Dokumentarfilm und teils als Klangfiktion versteht. Gegenwärtig experimentieren die beiden Künstler zudem mit der materiellen Manipulation von Zelluloid in ihrem Projekt „The Dark Matter Cycle“, einer Serie von Videoarbeiten an der konzeptuellen Schnittstelle von Aufnahmemedien, Vergänglichkeit und Tod.

AUFENTHALT
01.07.2010 – 30.06.2011