KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Sara Hughes

Neuseeland

Mich fasziniert immer wieder, wie wir die Welt, in der wir leben, verstehen und uns in ihr zurechtfinden, und welchen Einfluss Codes, Muster und Sprachen auf unser visuelles Wissen ausüben. Oft bevorzuge ich deshalb ortsspezifische Installationen, um Aspekte wie Erfahrung, Wahrnehmung und Semiotik zu analysieren. Meine gegenwärtigen Projekte untersuchen jene Bildwelten und Informationen, die im Bezug auf Verhaltensmuster, Spektakel und nationale Identität ihren Ausdruck in der farbenfrohen Welt des Konsums und der Propaganda finden.

„Die Künstlerin Sara Hughes interessiert sich für die unsteten Randgebiete der Malerei. Ihre Obsessionen erwachsen aus hybriden Vorstellungen in Bezug auf Informationstechnologien, bösartige Computerviren, Codes, Strickmuster, Netzwerke, ausgewählte digitale Kommunikationssysteme und die Schimären der optischen Wahrnehmung. Hughes` Arbeit versammelt Reste und Spuren der neuzeitlichen Technologie-, Kommunikations- und Filmgeschichte, um so die Gegenwart zu infiltrieren.“ (Rhana Devenport)

AUFENTHALT
01.09.2008 – 31.08.2009