KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Ausstellung

Karl Hans Jankes

Wahnhaftes Erfinden

x

„Wahnhaftes Erfinden“? Karl Hans Jankes Leben war ein Kampf gegen die Folgen dieser ärztlichen Diagnose. Mehr als 2500 Zeichnungen dokumentieren seine Erfindungen atomarer Antriebsmodelle, Raumenergie sammelnder Zimmerlampen und ohne jeden Energieverbrauch fliegender Raumfahrzeuge. Janke wollte kein Künstler sein und behelligte von der Akademie der Wissenschaften bis zum Ministerium für Handel und Versorgung jede Insitution, die er finden konnte, mit der Bitte um Förderung und Verwirklichung weltverändernder Innovationen. Seine Skizzen waren so ehrfurchtgebietend genau, daß man zögerte, ihn zurückzuweisen. Und so sammelte Janke die Stellungnahmen der wissenschaftlichen Welt neben seinen ingenieurhaften Blättern. Was Janke nicht hätte beruhigen können, ist im Künstlerhaus Bethanien Gegenstand einer großen Retrospektive: Die künstlerische Qualität eines Werkes.

Kurator: Peter Lang.

Lesen Sie eine Rezension

AUSSTELLUNG
14.06. – 06.07.2003
Mi - So: 14 - 19 Uhr
Eintritt frei

ERÖFFNUNG
13.06.2003
19 - 22 Uhr