KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Ausstellung

Im Schaufenster

Michel Klöfkorn

x
Michael Klöfkorn, All my phone numbers drowned in..., Videostill

Michael Klöfkorn, All my phone numbers drowned in..., Videostill

Michael Klöfkorn, All my phone numbers drowned in..., Videostill

Michael Klöfkorn, All my phone numbers drowned in..., Videostill

Michael Klöfkorn, All my phone numbers drowned in..., Videostill

All my phone numbers drowned in…
Deutschland / Nigeria 2017
11:16 min

Der Filmkünstler Michel Klöfkorn hat seine Praxis in den letzten Jahren um performative Live-Collagen erweitert, hier in Zusammenarbeit mit Jelili Atiku, Afiriperfoma und Marie Gavois. Der Film All my phone numbers drowned in…, welcher zum großen Teil in Lagos, Edjigbo und New York inszeniert wurde, zeigt Models, die in Werbeplakate gehüllt sind, welche traditionellen nigerianischen Kleidern ähneln. Auf ihren Wegen transzendieren die Performer künstlerische Kategorien und gesellschaftliche Muster und zeigen auf, dass im globalen Rhizom jede Information, ob wahr oder falsch, den gleichen Wert haben kann. Das in den Megastädten gefangene Leben wird zu einer Echtzeit-Collage, welche zwischen den urbanen Extremen oszilliert.

Michael Klöfkorn *1967, lebt und arbeitet in Frankfurt und Dortmund | www.michelkorn.art

Das fortlaufende Filmprogramm Phantom Horizons
präsentiert Arbeiten, die sowohl im Digitalen als auch im Analogen das Paradigma der Zentralperspektive hinterfragen und nach einer neuen Art der Bedeutungs-
perspektive suchen. Letztere war eine Entwicklung der mittelalterlichen Malerei, welche die Größe von Figuren anhand ihrer hierarchischen Bedeutung festlegte. In der Weiterführung dieses Ansatzes in Verbindung mit dekonstruktivistischen Ideen und den Möglichkeiten heutiger Filmerzeugung, eröffnen die gezeigten Werke facettenreiche, bisher ungesehene Horizonte.

Kuratiert von Robert Seidel | www.robertseidel.com

AUSSTELLUNG
18.03. – 03.05.2020
Schaufenster an der
Kottbusser Str. 10
Täglich: 16 – 2 Uhr
Eintritt frei