KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Ausstellung

Kornél Szilágyi

infratentatív

x

Mit Kornél Szilágyi ist nicht nur ein Experimentalfilmer, Filmlehrer und Musiker im Künstlerhaus zu Gast. Die Ausstellung gibt auch einem Staatsgründer Raum. Denn 2005 gründete Szilágyi mit seinem Kommilitonen Tamás Blaha „Autonomia“, einen durch Polizei-Absperrband hinter der Budapester Kunstakademie demarkierten 30 qm-Staat. Während der gesamten Dauer der Ausstellung wird ein Live Streaming aus „Autonomia“ zu sehen sein. Immerhin ist dessen vollständig im Aufnahmebereich einer Sicherheitskamera liegendes Territorium der kleinste, vollständig überwachte Staat der Welt. Am Abend des 21. Juni wird das Berliner Publikum so zu Zeugen einer Ausstellungseröffnung, die sich zeitgleich im autonomen Kleinstaat ereignen wird.

Darüberhinaus dokumentiert Szilágyi anhand von Plakaten, Fotos und Texten ein seit anderthalb Jahren andauerndes Langzeitprojekt. Seither hat der Künstler an verschiedenen Orten inseriert, um Menschen gegen Entgelt dazu zu verpflichten, als Alter Ego des Künstlers tätig zu werden. Anhand der Angaben in den Bewerbungen reflektiert Szilágyi die Bedeutung des Begriffes Alter Ego und die sehr verschiedenen Vorstellungen, die Menschen sich davon machen. Natürlich sind in der Ausstellung darüberhinaus verschiedene experimentelle Super 8-Kurzfilme zu sehen.

AUSSTELLUNG
22.06. – 08.07.2007
Di - So: 14 - 19 Uhr
Eintritt frei

ERÖFFNUNG
21.06.2007
19 - 22 Uhr

KÜNSTLERPORTRAIT
Kornél Szilágyi

Studio 3, Bethanien