KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Daniel Palacios

Spanien

Der zunächst als Wissenschaftler ausgebildete Künstler Daniel Palacios absolvierte weiters Masterstudiengänge in Kunst und Technik und Kunst im öffentlichen Raum. In seiner künstlerischen Praxis wendet er die Beziehungen zwischen Kunst, Wissenschaft und Technik an Raumsituationen und verschiedenen Wahrnehmungssystemen an. Ausgangspunkt seiner Arbeiten ist die Feststellung, dass wir die Wirklichkeit nicht beobachten können, ohne sie dadurch zu verändern, was bedeutet, dass wir nicht so sehr unsere Umwelt als vielmehr unsere Interaktion mit ihr wahrnehmen. Palacios‘ Arbeiten waren in zahlreichen internationalen Ausstellungen zu sehen, unter anderem in Synthetic Times am National Art Museum of China (NAMOC) und in The Discreet Charm of Technology im Museo Extremeño e Iberoamericano de Arte Contemporáneo (MEIAC) in Badajoz, in der Neuen Galerie Graz and am Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe, sowie im Rahmen von Festivals wie der ARS Electronica in Linz. Als Stipendiat im Künstlerhaus Bethanien untersucht Palacios die materielle Wahrnehmung von immateriellen Phänomenen wie Zeit und Vergänglichkeit.