KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Nico Dockx

Belgien

Ich betrachte meine Arbeit als zufälliges Archiv, als Archiv ohne Chronologie und Hierarchien … so sorgfältig zusammengestellt, gestaltet und sortiert wie der Inhalt eines Müllcontainers auf der Straße. Vielleicht bewegt sich die Arbeit leichtfüßig, verlässt das Studio, sucht draußen nach offeneren Situationen, verändert dabei meine eigene Rolle als Künstler, als jemand, der im Gegensatz zur isolierten Handlung im geschlossenen Raum ein mobiles, kreatives Netzwerk knüpft. Vielleicht besteht die Arbeit aber auch darin, das Studio abzuschließen, alle Objekte darin zu entfernen und die weißen Wände anzustarren … ihre möglichen Bedeutungen zu diskutieren. Diese Arbeit ist ein Foto über die Lust, über Momente des Nicht-Tuns und die zahlreichen Zweifel, die sich der heutigen Produktionshysterie entgegenstellen … in der Hoffnung, ein paar Farben mit Ihnen zu teilen und unentwegt neue Ansätze zu postulieren.

AUFENTHALT
01.03.2007 – 28.02.2008

Ausstellung: 18.01. – 03.02.2008