KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Ausstellung

Salwa Aleryani

Intending probability

In ihren installativen Arbeiten betreibt Aleryani eine kritische Archäologie des öffentlichen Raumes und fokussiert dabei insbesondere auf die Art und Weise, wie sich diese physischen und gesellschaftlich-kulturellen Räume und deren Infrastrukturen wechselseitig bedingen, formen und verändern. Orte, Strukturen und kollektive Rituale erforscht sie, indem sie alltägliche Objekte und Materialien aus diesen Zusammenhängen extrahiert und in installative Anordnungen überführt.
Aleryanis neuste Recherchen gelten den Konzeptionen von Hoffnung und Versprechen in öffentlich und politisch inszenierten zeremoniellen Settings
In Intending probability thematisiert sie die Formen und Auswirkungen von öffentlichen Ritualen wie z.B. Grundsteinlegungen. Eine für Aleryani markante Eigenschaft der oft theatralischen Szenarien ist, dass sie etwas feiern, das noch nicht existiert und insofern demonstrativer Ausdruck der Überzeugung sind, dass alles im Griff sei, eine Suggestion von Verlässlichkeit und Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Aleryani dekonstruiert diese Zeremonien und fördert in unterschiedliche Richtungen weisende Aspekte der Interpretation zutage, indem sie Werkzeuge (Kelle, Richtschnur) oder verschiedene Materialien herausgreift, diese in ein neues Medium und Material überführt und so in neuem Licht sichtbar macht.

AUSSTELLUNG
27.05. – 19.06.2016
Di - So: 14 - 19 Uhr
Eintritt frei

ERÖFFNUNG
26.05.2016
19 Uhr

KÜNSTLERPORTRAIT
Salwa Aleryani