KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Ausstellung

AZIZ HAZARA

Chalk Drawings

Bild: Aziz Hazara, Chalk Drawings (2020), Diptych archival print on paper, 60 x 90 cm each, Courtesy the artist and Experimenter Kolkata

„Die visuelle Erkundung meiner Werke nimmt in einer Vielzahl von künstlerischen Medien Gestalt an, von partizipatorischen Installationen bis zu Klanglandschaften, von Video bis Fotografie, von Text bis zu programmierten Sprachen. Mein Interesse an Fragen der Erinnerung, des Archivs, der Überwachung, des Panoptikums und der Politik der Repräsentation ist tief in der Geopolitik und dem nicht enden wollenden Konflikt verwurzelt, der mein Heimatland Afghanistan heimsucht. Die Relevanz dieser Themen überwindet jedoch geografische Besonderheiten und appelliert an die gegenwärtige Situation, die weltweit geteilt wird.“

Hazara hat seine Werke in verschiedenen Ausstellungen gezeigt, u. a. auf der 22. NIRIN-Biennale in Sydney, Australien, 2020; „The upper hand“, IKOB im Museum für zeitgenössische Kunst in Eupen, Belgien, 2020; „Kharmohra“, im Museum für europäische und mediterrane Zivilisationen (MuCEM), Marseille, Frankreich, 2019. Er hat auch an verschiedenen Residenzprogrammen teilgenommen, wie „Colombo scope“ in Colombo, Sri Lanka, 2021, an der Embassy of Foreign Artists (EoFA), Genf, Schweiz, 2020; an der Fondation Camargo, Cassis, Frankreich, 2019 und an der KHOJ international artists‘ association, Neu-Delhi, Indien, 2017.

AZIZ HAZARA nimmt am Artist-in-Residence-Programm der KfW Stiftung in Kooperation mit dem Künstlerhaus Bethanien teil.

AUSSTELLUNG
14.01. – 06.02.2022
Di - So: 14 - 19 Uhr
Eintritt frei

ERÖFFNUNG
14.01.2022
14 - 19 Uhr

KÜNSTLERPORTRAIT
Aziz Hazara