KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler*innen

Tracey Snelling

USA

Tracey Snelling, “Lost Year Motel”, 2020, Foto: Tracey Snelling

„Meine Arbeit widmet sich soziologischen Zusammenhängen und Themen wie Voyeurismus und topografischen Standpunkten. Dabei liegt ein Augenmerk auf den Bewohner*innen eines bestimmten Ortes: Wer sind diese Personen? Was machen sie und warum machen sie etwas? Diese Fragen überführen schließlich alltägliche Beobachtungen in den Bereich des Geschichtenerzählens. Im Laufe meines Arbeitsprozesses erforsche ich kontinuierlich Orte, Menschen und Kulturen durch einen bestimmten Blickpunkt und mit dem Mittel der Wiederholung. Dabei werden neue Realitäten geschaffen, welche sich im Dialog mit der Wahrnehmung der Betrachter*innen verändern. Mithilfe von Video, Sound und der Manipulation von Größenverhältnissen versuche ich also weniger, einen Ort zu reproduzieren, sondern gebe vielmehr meinen persönlichen Eindruck von einer Topografie, ihren Bewohner*innen und deren Erfahrungen wieder und erlaube den Rezipient*innen eine eigene Bedeutungsebene zu generieren. Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht die Überschneidung von Ort und Erfahrung. Diese Verschmelzung von Bekanntem und Unbekanntem, von Fremdem und Vertrautem liegt meiner Arbeit zugrunde, treibt sie an und schafft ein vielschichtiges Erlebnis.“ – Tracey Snelling

Tracey Snelling wurde in der Vergangenheit gefördert von: Jules Maeght Gallery, San Francisco Pan American Art Projects, Miami 21c Museum Hotels

AUFENTHALT
01.01.2022 – 31.12.2023