KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Raviv Ganchrow

Niederlande

Long-Wave Synthesis, Zehn-Kanal-Infrasound-Installation, Australiehaven, Länge variabel, 2015

Raviv Ganchrows Arbeit erforscht die räumlich-materiellen Eigenschaften des Klangs als Topos, der untrennbar mit den kontextuellen und technischen Bedingungen seiner Produktion und Verbreitung verbunden ist. Die räumliche Manifestation des Klangs – sein primäres Handlungsfeld – ist ein Mittel, um diesen kontextuellen Verstrickungen zu folgen, die anhand von Schrift und der Entwicklung von spezifischen Technologien wie Beamforming und Schwingungssensorik systematisch untersucht werden. Ganchrow untersucht das Hören an der Schnittstelle von räumlich verteilten menschlichen, zeitlichen und geophysikalischen Handlungsmächten. Die spezifischen Bedingungen der klanglichen Erscheinung bilden ein kontinuierliches Feld, in dem Aufmerksamkeit, Umgebung und Subjektivität sich wechselseitig bedingen. In seinen neueren Installationen entwickelt der Künstler kontextspezifische Schaltkreise, die vermittels ihrer Materialien und Strukturen die latenten operativen Formationen des Orts offenlegen.

AUFENTHALT
01.08. – 01.12.2018