KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler*innen

Alyona Tokovenko

Ukraine

"Transcript", 2019, Kiew, gallery 89, Foto: Olexander Rakhnjansky

„Ich arbeite mit unterschiedlichen Medien und meine künstlerische Praxis fokussiert sich auf Trauma, Erinnerung und Fetisch. Meiner Meinung nach sind dies die Grundpfeiler menschlicher Identität. Ich habe selbst eine sehr persönliche Beziehung mit diesen Themen. Ich entdecke in meiner Arbeit den Körper, das Bewusstsein, das Trauma und unsere Umgangsformen mit diesen Themen. Meine künstlerische Praxis ist eine Möglichkeit, um belastete Erfahrungen zu erkennen und abzuspalten. Wenn wir das Bewusstsein als eine Landkarte betrachten, sind meine Arbeiten Verknüpfungen, Kreuzungen, die den Zeitpunkten der Umwandlung der Formen und deren Ergebnisse zeigen. Das Moment von Reflation und Manifestation. Man könnte sagen das Wunder des Bewusstseins.“

Mit freundlicher Unterstützung durch das Goethe Institut Frankreich und der Cité des Arts Paris.

AUFENTHALT
01.10. – 31.12.2022