KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Ausstellung

Ahmed Ghoneimy

*

Die Arbeit des Filmemachers Ahmed Ghoneimy befasst sich mit den vielfältigen Formen menschlicher Interaktion und den daraus resultierenden Wechselbeziehungen und Spannungsverhältnissen vor dem Hintergrund der festgefügten, traditionell patriarchalisch geprägten Kultur Ägyptens. Seine Präsentation im Künstlerhaus Bethanien umfasst Videos und Loops, die gleichzeitig auf Screens projiziert werden und in ruhigen, eindringlichen Bildern unterschiedliche Rituale und Verhaltensweisen unter-suchen. Ghoneimy benutzt mehrere Stilmittel, um durch unterschiedliche Räume zu wechseln; einige wirken entfernt und scheinbar neutral, während andere eindeutig männlich dominiert sind.  Auch die Stimmungen wechseln: so wird der Zustand des Vergnügtseins und der Sicherheit immer wieder von Situationen durchbrochen, in denen ein Gefühl des Unbehagens vorherrscht. Dem Betrachter soll dies vor Augen führen, dass in der gesellschaftlichen Realität Gewalt, Hass und Verletzung ebenso wie Geborgenheit und Glück ein stets präsenter Teil menschlicher Interaktionen sind.

AUSSTELLUNG
18.01. – 11.02.2018
Di - So: 14 - 19 Uhr
Eintritt frei

ERÖFFNUNG
18.01.2018
19 Uhr

KÜNSTLERPORTRAIT
Ahmed Ghoneimy