KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Róza El-Hassan

Ungarn

Traumahaus und Schwalbennest, aus der Serie: Wiederaufbau Syriens, 2014, Bleistift auf Papier, 36 x 25 cm , courtesy Inda Gallery, Budapest und Syrian Voices Mediation and Art

Ich bin syrischer und ungarischer Abstammung und kam in Budapest zur Welt. Ich bin im westlichen Teil Deutschlands, in der Nähe von Düsseldorf, aufgewachsen. Deutsch wurde so gewissermaßen zu meiner Muttersprache. Seit 1992 nehme ich an Ausstellungen weltweit teil. Eine bezeichnende Arbeit für meine frühe künstlerische Praxis ist Stretched Chair (1994). Im Jahr 2009 habe ich einen Kurswechsel vollzogen und Soziale Gestaltung studiert, ein Doktorat absolviert, Seminare gehalten und neue Projekte entwickelt. 2011 brach die Syrische Revolution aus. Die Leiden der Bevölkerung und ihr Wunsch nach Wandel haben mich tief betroffen. Schreckliche Jahre sind seitdem vergangen, aber ich war und bin nach wie vor zuversichtlich, dass Kunst, Design und Architektur tiefgreifende soziale Veränderungen herbeiführen können. Sie können Menschenleben in Syrien retten und nützliches Wissen in alle Teile der Welt bringen.

AUFENTHALT
15.09. – 15.12.2014