KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Rose Eken

Dänemark

Die Welt der Rockmusik und Fankultur steht im Zentrum der künstlerischen Praxis von Rose Eken. Mithilfe von unterschiedlichen Medien wie Keramik, Stickerei, Video, Aquarellmalerei und Miniaturmodellen (re)konstruiert Eken vertraute Szenarien aus dem Bereich der Rockmusik und -kultur. Ekens Arbeiten sind jedoch keinesfalls bloße Kopien, sondern spielen vielmehr mit den Maßstäben und Proportionen, um ein verzerrtes Bild der Wirklichkeit entstehen zu lassen. So zeigt die Künstlerin beispielsweise ein Schlagzeug-Kit als Miniaturmodell aus Karton, bläst eine schmuddelige Setlist als überdimensionierte Kreuzstichstickerei auf Seide auf oder bildet eine Rolle Klebeband und eine Bierdose in glasierter Keramik nach. Ihre Arbeit interessiert sich vor allem für den Abfall – die kulturellen Überreste – von Studiosessions und Klubauftritten. Indem sie die rebellische Rockszene derart akribisch und anhand von untypischen Materialien dokumentiert, untergräbt sie auch deren männliche Prägung und lässt ihr im Gegenzug eine gewissermaßen weibliche Liebe fürs Detail zukommen. Eken schuftet sich an ihren Stickereien ab wie der Rockstar an seiner Gitarre. Und es gelingt ihr, das Flüchtige und Vergängliche zu Kunstobjekten werden zu lassen, die über das Dargestellte – die Setlist, die Bierdose, den Zigarettenstummel, den halbverzehrten Döner – hinausweisen. (Auszug aus: Maria Kjær Themsen, REmake/REmodel. Rose Eken 2008–2010, 2010).

AUFENTHALT
01.02. – 31.07.2011