KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Patrick Tuttofuoco

Italien

Ausgehend von der Idee der Zusammenarbeit und des Dialogs zwischen den Völkern, untersucht meine Arbeit, in welcher Weise diese Begriffe die Dynamik des Wirklichkeitsverständnisses beeinflussen. Anfangs galt mein Interesse vorwiegend kleinen, intimen Gruppen, wobei ich die möglichen Beziehungen zwischen den Individuen zu visualisieren versuchte.

Anschließend wandte ich mich umfangreicheren und komplexeren Situationen zu, die nicht nur in Bezug zu meiner eigenen Welt standen. Eine meiner Arbeiten befasste sich beispielsweise mit einem gesamten Wohnblock und seinen Einwohnern, die ich als einen einzigen lebenden und atmenden Organismus auffasste. Gleichzeitig galt mein Interesse den ästhetischen und emotionalen Gesetzesmäßigkeiten, die diese Struktur durchzogen, wobei ich stets die Idee verfolgte, all diese Energien in einem einzigen Porträt darzulegen.

Meine Recherche windet sich wie eine Spirale durch die Muster der Welt, die ich als soziales, architektonisches, relationales, formales und kulturelles Kondensat verstehe. Dabei versuche ich, Möglichkeiten zu erschließen, die Welt von meiner persönlichen Interpretation ausgehend anhand von Formen darzustellen, die das
wechselseitige Beziehungsgeflecht zwischen meiner Arbeit und der Wirklichkeit sichtbar werden lassen.