KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Natascha Stellmach

Australien

Als Fotografin und Videokünstlerin mit Wurzeln im experimentellen Film, bewegen sich meine Arbeiten zwischen Welten: Dokumentation und Fiktion, Bild und Text, analog und digital, Stille und Klanglandschaften. Im Mittelpunkt meiner Kunst stehen grundsätzliche Fragen der menschlichen Existenz: Identität und Tod.

Meine Arbeiten sind intime Erzählungen, die von Poesie, Ironie und Schatten geprägt sind. Diese aus Schleifen von Einzelbildern zusammengesetzten (oft filmischen) Geschichten verneigen und bedienen sich aus dem Fundus von Filmessay, Musikvideo und Untertiteln für Hörgeschädigte. Sie befassen sich mit Identität und Erinnerung und vermengen persönliche Porträts mit fiktiven Elementen. Dabei hinterfragen sie Begriffe wie Wahrheit, Psyche und die Subjektivität des Gedächtnisses. Indem sie das Verhältnis zwischen Erzählung und Bild erforschen, fordern meine Arbeiten zum Dialog auf und ermutigen, über das je eigene Verhältnis zur Welt und zu sich selbst nachzudenken.

AUFENTHALT
01.07.2006 – 30.06.2007

Ausstellung: 03.05 – 20.05.2007