KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Moonjoo Lee

Südkorea

Meine Arbeit zeigt allgegenwärtige städtische und vorstädtische Erschließungsprojekte. Auf meinen Reisen von einer Stadt zur nächsten halte ich die sichtbaren abrupten Unterbrechungen in der urbanen Textur fest, die neuen Strukturen, die alte ersetzen, und den Müll, der beim Bau oder Abriss von Städten entsteht.

Meine Bilder, die auf meinen Beobachtungen beruhen, befassen sich mit dem unaufhörlichen Zyklus von Zerfall und Wiederaufbau, der unsere Umgebung ständig verändert. Indem ich Fotobilder mit hilfe von Farbaufträgen kumulativ überziehe,versuche ich, im Medium der Malerei eine intuitive Dokumentation von Orten zu erstellen. Die anhand mechanischer Prozesse wie Fotokopie oder Siebdruck unkenntlich gemachten, zu Collagen zusammengefügten Fotos gleichen Restlichtbildern der Wirklichkeit, denen jedoch weiterhin Spuren von Aufnahmen der Wirklichkeit anhaften. Auf diesen aufbauend konstruiere ich animierte Räume anhand von aufeinander geschichteten Pinselstrichen.

Die meisten meiner Arbeiten sind als Serien konzipiert, was die räumlich-zeitliche Kontinuität der Änderungen im Stadtraum unterstreicht. Die Detroit Series beispielsweise besteht aus mehreren Bildern, von denen jedes einzelne eine bestimmte Straße in einem anderen Viertel darstellt. Zusammengefügt zeigen meine Arbeiten eine integrierte Vision von panoramischen Stadtansichten, die sich über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft erstrecken, statt sich auf einen bestimmten Raum zu einem gegebenen Zeitpunkt zu beschränken.

Moonjoo Lee

AUFENTHALT
15.03.2007 – 15.03.2008

Ausstellung: 18.01. – 03.02.2008