KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Marinella Senatore

Italien

Marinella Senatore arbeitet mit den Medien Fotografie, Zeichnung, Video, Installation und Klang. Ihre Projekte, die oft in Zusammenarbeit mit Museen und Universitäten entstehen, beziehen ganze Gemeinschaften in den kreativen Prozess mit ein, so zum Beispiel eine Gruppe von Rappern in Harlem (2009), sizilianische Minenarbeiter im Ruhestand (2010) oder zweihundert Einwohner der Lower East Side in New York (2011). In Senatores Arbeiten wird der Zuschauer zum Teilnehmer, indem die traditionelle Hierarchie zwischen dem Künstler als Autor einerseits und dem Publikum als passivem Rezipienten andereseits untergraben wird. Mithilfe eines Systems von Mikrokrediten bezieht die Künstlerin das Publikum zudem in ihre öffentlichen Arbeiten mit ein: Ihr Musical Speak Easy (2009) beispielsweise wurde ausschließlich durch die individuellen 1-Euro-Beiträge von 1.200 Einwohnern Madrids finanziert. Indem sie persönliche Erfahrungen, kollektive Prozesse, Fakten, Fiktion, Geschichte und Lokalchroniken miteinander verbindet, nimmt Senatores Arbeit an der Konstruktion eines Archivs gemeinsamer Erzählungen teil, die den Zusammenhalt der Gemeinschaft fördern.

AUFENTHALT
01.09.2011 – 31.03.2012