KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Lars Mikkes

Dänemark

Mikkes Kunst ist durchaus geprägt von den großen Themen der Kunstgeschichte; demnach sollte er als einer jener modernen Künstler anerkennt werden, die versuchen, die Rolle der Kunst als Vermittlung für unser Fragen und unsere Auseinandersetzung der Beziehung des Einzelnen zu seiner Umgebung aufrecht zu erhalten.

Wir alle kennen den Moment, in dem wir für einen kurzen Augenblick glauben, einen größeren Zusammenhang zu verstehen. Einen Zusammenhang, der nicht durch Konzepte und Theorien beschrieben und verstanden werden kann, der jedoch plötzlich und ohne Deutung da ist, um nur einen Augenblick später wieder weg zu sein. Genau diesen Augenblick will Mikkes erschaffen. Wir nennen das den „erhabenen Augenblick“. Dieser Augenblick, wo wir eine Erfahrung des Zusammenhangs und des Verstehens haben, ohne, dass diese Erfahrung und dieses Verstehen durch Theorien und Konzepte getragen oder herbeigeführt wird. Eben genau eine spontane Erfahrung.

Lars Mikkes zeigt uns, dass eine Welt ohne Konzepte- schlicht, undifferenziert und unverständlich- nur in diesem erhabenen Augenblick erfahren werden kann und der ganze Rest ist nur Gerede, dassDistanz schafft.

Lars Markussen

AUFENTHALT
01.08.2010 – 31.01.2011