KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Julien Grossmann

Frankreich

Meine Arbeit besteht größtenteils aus Installationen, in denen ich unterschiedliche Medien und Techniken, von Videoprojektionen und Soundsystemen bis hin zu Architekturmodellen und unbearbeiteten Materialien, einsetze. Aufgrund meiner Studien habe ich mich stets für die Grenzen zwischen Musik und bildender Kunst und darüber hinaus für die Wechselwirkungen von Elementen unterschiedlicher Natur interessiert.

Der Fokus meiner Arbeit hat sich im Laufe der Jahre jedoch auf eine andere Ebene verschoben. In meinen jüngeren Installationen beschäftige ich mich zum Beispiel mit Infrastrukturen der Darstellung, wobei ich versuche, neue Möglichkeiten zu schaffen, um Medien mit ihren Inhalten physisch zu verknüpfen. Ich untersuche die unterschwelligen Mechanismen von Bild- und Tonträgern, indem ich ihre greifbare Präsenz unterstreiche und ihr narratives Vermögen in theatralischen Settings hinterfrage.

Meine Arbeiten haben zuweilen einen destruktiven Ansatz, da sie oftmals zerbrechliche, kurzlebige oder abgenutzte Elemente enthalten, oder Objekte, deren Präsenz an sich zweifelhaft erscheint, während sie mit physikalischen Gesetzen spielen und kulturelle Codes unterwandern.

AUFENTHALT
01.10.2010 – 30.09.2011