KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Iza Tarasewicz

Polen

Iza Tarasewicz’s Arbeiten fungieren als temporäre Kanäle für das Zusammentreffen von Substanzen, Energien, Orten, Zeitlichkeiten, Intonationen und Konzepten, die die Künstlerin als bloße Ereignisse in einer fortlaufenden Reihe von materiellen und symbolischen Interaktionen identifiziert. Tarasewiczs Objekte und Arrangements sind grundlegende Dinge, die sich der Dualität von Natürlichem und Künstlichen erwehren und alltägliche, unedle oder emblematische Dinge zusammenfügen – Ton, Gips, Beton, Gold, Stahl, Glas, Teer, tierisches Fett, Haut, Fell, Eingeweide, Plastilin, Pflanzenfasern, Dung und Asche. Ihre investigative Forschungspraxis kombiniert, analysiert und leitet die Materialien um, sodass verborgene Aspekte und Relationen wiederentdeckt werden können, während sie ebenso eine Eventualität oder ein Defizit in dem rational-menschlichen Verständnis andeuten, um Zugang zu solchen Eigenschaften zu bekommen.

AUFENTHALT
15.09.2013 – 15.09.2014