KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

Delphine Courtillot

Niederlande

Die Wahl der Elemente, die den Aufbau meiner Bilder bilden, ist meist von dem Wunsch geleitet, mit der Ikonographie zu spielen; sowohl mit den gängigen „geheimnisvollen“ Darstellungscodes der Kinogeschichte – den visuellen Konventionen, die benutzt werden, um das Unbegreifliche anzudeuten und um Angst zu erwecken – als auch dem Einsetzen von Mechanismen innerhalb der Kameraeinstellung, welche imstande sind eine größere Spannung zu erzeugen.

Durch eine gewisse Art der Fiktionalisierung verwende ich die bereits existierende Präsenz oder Nachbildungen von Orten, die auf die eine oder andere Art zur Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts gehören, als Mittel der Auseinandersetzung mit der Entwicklung der damaligen Entscheidungen, die in dieser historischen Periode getroffen wurden und die der modernen Welt ihre Gestalt gegeben haben und dies von den Anfängen der Industrialisierung bis hin zum heutigen Tag tun.