KÜNSTLERHAUS

BETHANIEN

Künstler

An Te Liu

Kanada

An Te Lius Installationen und Skulpturen beschäftigen sich mit Funktionalität, Dysfunktionalität und kultureller Zuschreibung in bebauten und virtuellen Umgebungen. Indem Liu Objekte und Darstellungen in veränderte Kontexte überführt, schlägt seine Arbeit neue Lesarten der funktionellen, kulturellen und ideologischen Logiken vor, die in Artefakten aus dem häuslichen oder urbanen Bereich eingebettet sind.

Dank einer Reihe kombinatorischer Prozesse werden unterschiedliche Themen und Probleme miteinander verknüpft; Materialien und Apparaturen, die wir mit häuslicher Hygiene assoziieren, werden mit Darstellungen hochmodernistischer Stadtplanung zusammengeführt, während sich archetypische Bilder von vorstädtischer Nachkriegsstabilität in verwirrende, an psychedelische Kunst und Op-Art gemahnende Muster verwandeln. Die dünne Grenzlinie zwischen dem Normalen und dem Pathologischen wird nach und nach sichtbar, während die Arbeit sich zwischen Objekt und Modell, Wirklichkeit und Darstellung, Nutzen und Nutzlosigkeit bewegt.

(Rodolphe Elkhoury)

AUFENTHALT
15.11.2007 – 15.11.2008